EU Fahrlehrer Malta

Die Fahrlehrer-Ausbildung in Europa kann unterschiedlicher nicht sein! Einige Beispiele:

in Rumänien ist es dem Fahrlehrer „verboten“ Theorie-Unterricht zu erteilen. Das darf nur von speziell geschulten Gymnasial-Lehrer erfolgen! Kosten: ca. 500€

in Tschechien muss man ca.300 Lehrstunden absolvieren. Hat man kein Abitur, dann darf man auch keinen Theorie-Unterricht erteilen. Kosten: ca.700€

England schreibt überhaupt keine Ausbildung vor. Man besorgt sich die notwendigen Lehrbücher und absolviert die Prüfung: Kosten Prüfungsgebühren: 700€, Ausbildung 2000€

in Österreich müssen 300h absolviert werden, ähnlich wie CZ, Nach 3 Monaten kann die Prüfung erfolgen, an der jedoch auch viele nicht bestehen. Kosten: 3.500€ + ca. 2000€ Übernachtungskosten (man muss 2 Monate in AT bleiben!). Allerdings keine Umschreibung in DE Fahrlehrerschein, derzeit!

Deutschland setzt den Höhepunkt: 5 Monate täglich von 8-16h, 780h Theorie, 5 Monate Praktikum, nach ca. 12 Monaten erhält man einen Prüfungstermin. Fällt man in einem der 5 Teilprüfungen durch, so sind alle bisher bestandenen Prüfungen ungültig. Kosten: ca. 5.500€ (zzgl. Motorrad-und LKW-Führerschein-Ausbildung, ca.5.000€), Durchfallquote: ca. 50%

DAS MUSS NICHT SEIN! 🙂

Geheimtip Malta! 10.1.2012:  3x7 Tage, Theorie: 500€, Praxis Teil 1: 650€, Teil 2: 750€. Vorraussetzungen 5 Jahre Führerschein. Ausbildung wid durch deutschen Anwalt vor Ort (Dozent bei einer deutschen Fahrlehrer-Ausbildungsstätte) betreut und beaufsichtigt. Incl. Rechtsschutz, wenn DE-Behörde sich zur Anerkennung weigert! Es muss lediglich ein Anpassungslehrgang in DE, 3 Monate, 3.000€, ohne Prüfung, absolviert werden. Bei uns schon während der Ausbildung auf Malta.

SCOUT-LOGIC Development betreibt vor Ort eine eigene Schule, die für alle Europäer geöffnet ist! Die Kurse finden alle 2 Monate statt. Das Lehrmaterial kann online von zu Hause aus gelernt werden. Ein Stipendium kann von SCOUT-LOGIC erteilt werden!

Rettung für alle: Wer in seinem Heimatland bereits an der Fahrlehrer-Ausbildung teilgenommen hat und durch die Prüfung gefallen ist, der sollte die Chance ganz fix in Malta nutzen. Bei der Ausstellung des nationalen Fahrlehrerscheines muss der bereits besuchte Lernstoff anerkannt werden. Kein „Anpassungsgang“ mehr notwendig!

Erweiterung: Wer seinen nationalen Fahrlehrerschein auf die Klasse A und CCE erweitern möchte, der kann das hier auf Malta machen!